Rückenlehne oder keine Rückenlehne - das ist hier die Frage

08.04.2021 09:49 Swopper Rückenlehne

Als Josef Glöckl, der Gründer von Aeris, mit der Entwicklung des Swopper begann, hatte er ein wesentliches Ziel vor Augen: einen Bürostuhl zu schaffen, der anders ist als alle anderen Bürostühle. Der Leitgedanke war, ein aktives und dynamisches Sitzen zu ermöglichen, um dem normalen Bewegungsdrang des Menschen kein Hindernis in den Weg zu stellen.

Deswegen hat der Swopper keine Armlehnen und auch keine klassische Rückenlehne, denn Fakt ist, dass man beides nicht für aktives und dynamisches Sitzen benötigt. Wer jedoch auf eine Rückenlehne beim Swopper nicht verzichten will, muss sich umgewöhnen, da sie nicht mit dem Sitz verbunden ist und sich folglich auch nicht mitdreht.

Sie ist vielmehr direkt am Fußring befestigt und nimmt deshalb eine starre Position ein. Verstellt werden kann sie lediglich in der Höhe. Gedacht ist sie zum Anlehnen während kurzer Entspannungspausen, bei einem Telefonat oder beim ruhigen Betrachten von Bildschirminhalten während der Arbeit. Wer die Lehne nutzen will, sollte deshalb auch seine gewöhnliche Sitzposition auf dem Swopper ändern und ganz nach hinten rutschen.

Was beim Kauf einer Lehne zu berücksichtigen ist

Der wichtigste Punkt zuerst: Eine Rückenlehne eignet sich nur für Swopper-Modelle mit Rollen. Die Montage erfolgt völlig unkompliziert mit einer Schraube am Fußring. Bei Swoppern mit Gleitern ist eine Befestigung konstruktionsbedingt nicht möglich.

Die Lehne selbst besteht aus einem schwarzen Kunststoff, über den der Bezug aus dem gleichen Material und in der gleichen Farbe wie der Sitzbezug gezogen wird. Eine Ausnahme bildet der Swopper mit Kunstledersitz. Die passende Rückenlehne kommt hier mit einem Bezug aus Wollmischung.

Der Lehnenstab ist in den drei Gestellfarben Schwarz, Weiß und Hellgrau metallic erhältlich. Wer einen älteren Swopper mit Rollen besitzt, kann die Lehne auch nachrüsten. Hier ist allerdings zu beachten, dass die Gestellfarben seit dem 1. April 2020 etwas anders ausfallen, so dass ein leichter Farbunterschied deutlich wird.

Armlehnen gibt es für den Swopper nicht und wird es auch nicht geben, denn ihre Verwendung widerspricht dem ursprünglichen Konzept des Bürostuhls - nämlich aktivem, dynamischem Sitzen.